ETC Home

Civil Society and Good Governance in Societies in Transition


Welchen Einfluss übt die Zivilgesellschaft auf Good Governance in Ländern im Umbruch aus? Eine neue Publikation sucht und findet Antworten.

Wolfgang Benedek (Hrsg.) (Belgrad: Belgrade Centre for Human Rights/Wien: Neuer Wissenschaftlicher Verlag, 2006)

 

Was ist der Einfluss der Zivilgesellschaft auf verantwortungsbewusste Regierungsführung in Ländern im Umbruch? Wie können Regierungen von der Expertise des NGO-Sektors profitieren? Inwieweit beeinflusst der EU-Beitrittsprozess die Entwicklung von good governance? Bis jetzt wurden diese Antworten noch nicht zufriedenstellend beantwortet - aber:  Civil Society and Good Governance in Societies in Transition ist bestrebt, diese Lücken zu füllen. In diesem Sammelband beschreiben PraktikerInnen und ExpertInnen aus sieben südosteuropäischen Ländern die Rolle der Zivilgesellschaft in Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Slowenien und klären deren Verhältnis zur Förderung von good governance. Die zurückliegenden Herausforderungen und die zukünftigen Erwartungen beschreibend reflektieren die AutorInnen Themen wie zB den legalen Rahmen der NGOs, deren Finanzierungssituation und die Institutionalisierung der Kooperation zwischen Regierungen und Zivilgesellschaft. Die AutorInnen kommen zu dem Schluss, dass die Zivilgesellschaft eine essentielle Rolle für gesellschaftliche Entwicklung und Rechtsstaatlichkeit insbesondere in Postkonflikt-Situationen spielt. Regierungen sind aufgerufen, dieses Potential der Gesellschaft zu nutzen.

 

Die Studie, auf der die Publikation beruht, wurde vom Austrian Science and Research Liaison Office Ljubljana im Auftrag des österreichischen Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur durch das Zentrum für Soziale Innovation in Wien gefördert. Das Projekt wurde vom ETC Graz implementiert.

Der Herausgeber, Wolfgang Benedek, ist Professor für Völkerrecht und das Recht der Internationalen Organisationen an der Universität Graz und Direktor des ETC.

 

Die Publikation ist nur in englischer Sprache erhältlich.

 

zurück