(Foto: ETC)

Einführung in die Menschenrechtsbildung

MODUL 1 (Theorie): 7. Dezember 2012 | 9.00 | SR 19.01

MODUL 2 (Praxis): 12. - 13. Februar 2013 | 9.00 - 17.00 | SR 19.02

 

Arbeitsgemeinschaft

Menschenrechte lernt man nicht (nur) für sich allein. Viele, die über Menschenrechte selbst schon Bescheid wissen, stehen vor der Frage, wie sie ihr Wissen, ihre Einstellungen und ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten am besten an andere weitergeben - sei es professionell als MenschenrechtsbildnerInnen oder auch "nur" im informellen Kontext.

Für sie haben wir ergänzend zur Ringlehrveranstaltung "Einführung in die Menschenrechte" die handlungsorientierte Arbeitsgemeinschaft "Einführung in die Menschenrechtsbildung" entwickelt, die mit einem Unizeugnis und einem Zertifikat des ETC abgeschlossen wird. Wie die Ringlehrveranstaltung findet auch die Arbeitsgemeinschaft in jedem Wintersemester statt, mit einem eintägigen Einführungsmodul Anfang Dezember und und einem dreitägigen Block Mitte Februar.

Im Mittelpunkt des viertägigen Seminars stehen die Methodik und Didaktik der Menschenrechtsbildung, vermittelt durch einem Theorieblock im ersten und viel "Learning by doing" im zweiten Modul. Nach der theoretischen Einführung entwickeln die TeilnehmerInnen selbständig Unterrichtseinheiten und Übungssequenzen zu einem selbstgewählten Menschenrechtsthema. Im zweiten, zweitägigen Modul haben sie Gelegenheit, ihre Unterrichtseinheiten in einem Lehrauftritt zu erproben und aus dem Feedback der Trainerin und der KollegInnen zu lernen.

Voraussetzung für einen positiven Abschluss des Praktikums ist das Zusammenstellen, Durchführen und schriftliche Ausarbeiten einer Übungssequenz.

 

Zielgruppe: Interessierte mit menschenrechtlichen Basiskenntnissen 

Unkostenbeitrag: EINTRITT FREI

Information und Anmeldung: Barbara Schmiedl 0316 380 1533

Anmeldung über UniGrazOnline (nur für Studierende): 19.9.2012, 8.00 bis 21.9.2012, 23.59

 

Flyer... (pdf)

 

 

(Foto: ETC)

Einführung in die Menschenrechte

AUFTAKT: 10. Oktober 2012 | 17.30 - 19.00

17. Oktober 2012 bis 23. Jänner 2013 | jeweils mittwochs | 17.00 - 18.30

 

Ringlehrveranstaltung

Seit 2003 bieten wir in jedem Wintersemester, von Anfang Oktober bis Ende Jänner, eine Vorlesung an, die jeweils am Mittwochabend in die Menschenrechte und deren Schutz einführt. Die Vorlesung orientiert sich am ETC-Handbuch zur Menschenrechtsbildung, Menschenrechte verstehen, und behandelt die folgenden Themen:

 

10|10|2012 |     17.30 – 19.00

Einführung in das System der Menschenrechte | BENEDEK | OBERLEITNER

17|10|2012 |     Recht auf Bildung | BENEDEK | STRASSER

24|10|2012 |     Nichtdiskriminierung | STARL |GRABOVAC

31|10|2012 |     Freiheit von Armut | SCHMIEDL | AGUIRRE

07|11|2012 |     Rechtsstaatlichkeit und faires Verfahren | KETTEMANN | REDTENBACHER

14|11|2012 |     Verbot der Folter | KICKER | KICKER

21|11|2012 |     Arbeit | STOCKER | KOLLER

28|11|2012 |     Menschenrechte der Frau | SCHMIDLECHNER | LUJANSKY-LAMMER

05|12|2012 |     Menschenrechte des Kindes | PHILIPP | PÖRSCH

12|12|2012 |     Recht auf Gesundheit | OBERLEITNER | GROTH

19|12|2012 |     Religionsfreiheit | SCHMIDT | TABAALITE

09|01|2013 |     Meinungs- und Medienfreiheit | BENEDEK | WOLKINGER

16|01|2013 |     Menschenrechte in bewaffneten Konflikten | OBERLEITNER | DOHR

23|01|2013 |     Demokratie und Recht auf politische Teilhabe | PIPPAN | OSWALD

 

Um einen möglichst breiten, nicht rein universitären Zugang zu sichern, laden wir zu jeden Thema eine/n Gastvortragende/n ein. Die Gäste, die möglichst aus der Praxis des Menschenrechtsschutzes kommen, also etwa aus Beratungseinrichtungen oder Interessensvertretungen, diskutieren das Thema des Abends mit den StammreferentInnen aus Uni und ETC.

Als HörerInnen und aktive MitdiskutantInnen sind bei der Ringvorlesung alle Interessierten willkommen, sowohl StudentInnen aller Fakultäten und Universitäten als auch interessierte Menschen von außerhalb der Universität.

Um ein Zeugnis für die Ringvorlesung zu erwerben, muss man regelmäßig teilnehmen und am Ende eine Hausarbeit von ca. 15 Seiten zu einem selbstgewählten Thema schreiben.

 

Zielgruppe: Interessierte innerhalb und außerhalb der Grazer Universitäten und Fachhochschulen

Unkostenbeitrag: EINTRITT FREI

Information und Anmeldung: Barbara Schmiedl 0316 380 1533

Anmeldung über UniGrazOnline (nur für Studierende): 19.9.2012, 8.00 bis 21.9.2012, 23.59

 

Flyer... (pdf)

 

 

(Foto: UNHCR 2011)

Migration und Menschenrechte

16. November 2012 | 15.30 - 18.00 | ETC Graz, Elisabethstraße 50B

 

Workshop und Präsentation

 

Anne von Oswald, Netzwerk Migration in Europa (Berlin)

Andrea Schmelz, Netzwerk Migration in Europa (Berlin)

Die Bilder von Menschen in überfüllten Booten, die nach Europa drängen, sind zur Chiffre für ungewollte Flüchtlinge und MigrantInnen an den Außengrenzen Europas geworden. In Schulbüchern über die Entwicklung der Europäischen Union kommen die dunklen Seiten der Abschottung und Ablehnung von „Fremden“ meist nicht vor. Hier setzt die Forderung nach den Menschenrechten an: Schützen Menschenrechte überhaupt Migranten und Flüchtlinge?

Das Online Lernzentrum Migration und Menschenrechte greift kontroverse Fragen des MigrantInnen- und Flüchtlingsschutzes für den Politik- und Geschichtsunterricht auf und setzt auf innovative Methoden des aktivierenden Lernens. Es stellt ausgearbeitete Lernmodule für die Gruppenarbeit zur Verfügung, die flexibel an den Bedarf und die Lernziele von unterschiedlichen Lerngruppen der Sekundarstufe II angepasst werden können.

 

EINTRITT FREI!

Information und Anmeldung: Barbara Schmiedl 0316 380 1533

Anmeldeschluss: 6. Oktober 2012

Kooperationspartner: Netzwerk Migration in Europa

 

Flyer "Netzwerk Migration"... (pdf)

Flyer Workshop /Migration und Menschenrechte"... (pdf)

 

 

Unser Geld für unsere Leut'

12. November 2012 | 12.15 - 15.00 | Meerscheinschlössl, Mozartgasse 3 

 

Strategien gegen Stammtischparolen

 

Simone Philipp, ETC Graz

Barbara Schmiedl, ETC Graz

Freiheit, Gleichheit, Solidarität... aber mit wem? Wer sund "unsere Leut'"? Wer "verdient" unser solidarisches Handeln? Alle Menschen? EU-BürgerInnen? ÖsterreicherInnen? KärntnerInnen?

In einem Schnupperworkshop geben wir im Rahmen des Syposiums Human Rights and Social (In)Justice in Relations between Africa and Europe / Menschenrechte und Soziale (Un)Gerechtigkeiten in Beziehungen zwischen Afrika und Europa einen kurzen Einblick, welche Möglichkeiten es gibt, sich verbal oder nonverbal, jedenfalls aber gewaltfrei, den SprücheklopferInnen entgegenzustellen und mit der Hilflosigkeit, die oftmals von der Auseinandersetzung mit rassistischen, sexistischen oder anderen ausgrenzenden Parolen bleibt, umzugehen.

Die kurze Einführung in Handlungsformen und angemessene Strategien in schwierigen Situationen ermuntert dazu, Partei zu ergreifen für Menschenrechte, Gewaltfreiheit und Respekt.

 

Unkostenbeitrag: KOSTENFREI!

Für wen? StudentInnen aller Studienrichtungen

Information und Anmeldung: Nexus Global

Kooperationspartner: Nexus Global - Networking for One World

 

Flyer Syposium... (pdf)

Programm Symposium... (pdf)

 

 

 

Unser Geld für unsere Leut'

9. Oktober 2012 | 9.00 | 11.00 | Burgring 4/EG, Sitzungszimmer

 

Strategien gegen Stammtischparolen

 

Simone Philipp, ETC Graz

In zwei kurzen Schnupperworkshops (jeder à zwei Unterrichtseinheiten) geben wir im Rahmen des Fair Styria-Aktionstags Schulklassen einen kurzen Einblick, welche Möglichkeiten es gibt, sich verbal oder nonverbal, jedenfalls aber gewaltfrei, den SprücheklopferInnen entgegenzustellen und mit der Hilflosigkeit, die oftmals von der Auseinandersetzung mit rassistischen, sexistischen oder anderen ausgrenzenden Parolen bleibt, umzugehen.

Die kurze Einführung in Handlungsformen und angemessene Strategien in schwierigen Situationen ermuntert dazu, Partei zu ergreifen für Menschenrechte, Gewaltfreiheit und Respekt.

 

Zielgruppe: Schulklassen Sekundarstufe 2

Unkostenbeitrag: KOSTENFREI!

Information und Anmeldung: Fair Styria-Team 0316 877 4319

Anmeldefrist: 10. bis 26. September 2012

 

Programm Faire Wochen 2012... (pdf)

 

 

 

(Foto: ÖGPB)

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

!!! ACHTUNG !!! ABGESAGT !!! ACHTUNG !!! ABGESAGT !!! ACHTUNG !!!

 

Train the Trainers-Workshop

 

Rahel Baumgartner, Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung

Hakan Gürses, Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung

Die Trainingsmethode sucht Antworten auf Stammtischparolen und bietet einen Übungsraum: Die TeilnehmerInnen üben Argumentationsstrategien und werden ermutigt, zu intervenieren und bei öffentlich geäußerten populistischen Parolen effektiven Widerspruch zu artikulieren. Geübt wird, die eigene Position – auch gegen Widerstände – zu vertreten.

Die TeilnehmerInnen sammeln in einem Brainstorming "Stammtischparolen" – aggressive, ausgrenzende und diskriminierende, schlagwortartig vorgebrachte Äußerungen. In simulierten Gesprächssituationen "am Stammtisch" werden mögliche Reaktionsweisen ausprobiert; die anschließende Analyse und Erarbeitung von Strategien ermöglichen eine Verbesserung der Argumentation auf emotionaler, rhetorischer und inhaltlich-sachlicher Ebene.

 

Zielgruppe: ErwachsenenbildnerInnen, LehrerInnen, MitarbeiterInnen in der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit und von NGOs sowie Interessierte

Unkostenbeitrag: 50 Euro

KooperationspartnerIn: Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung

Der Kurs ist mit 1 ECTS bei der Weiterbildungsakademie zertifiziert.

Information und Anmeldung: Barbara Schmiedl 0316 380 1533

Anmeldeschluss: 13. September 2012

 

Flyer... (pdf)

 

 

(Foto: ETC)

Menschenrechtsbildung

!!! ACHTUNG !!! ABGESAGT !!!  ACHTUNG !!! ABGESAGT !!! ACHTUNG !!!

 

Universitätskurs

Menschenrechtslernen bedeutet Lernen ÜBER Menschenrechte FÜR Menschenrechte. Der Universitätskurs Menschenrechtsbildung bietet erstmals in Österreich die Möglichkeit, neben menschenrechtlichem Basiswissen didaktisch-methodisches Rüstzeug für die Vermittlung von Menschenrechten in kompakter Form zu erwerben.

Der Universitätskurs ist in 5 Module strukturiert und dauert 2 Semester. Die TeilnehmerInnen erwerben Kompetenzen im Bereich der Grundlagen der Menschenrechte und Menschenrechtsbildung, der Analyse von Menschenrechtsverletzungen, der Mechanismen des Menschenrechtsschutzes auf staatlicher, europäischer und universeller, aber auch lokaler Ebene, mit Schwerpunkten in ausgewählten Bereichen wie der Rechte des Kindes, sowie eine didaktisch-methodische Ausbildung zum/zur MenschenrechtsbildnerIn. Besonderes Augenmerk wird auf die Vermittlung praktischer Fähigkeiten gelegt.

  • Modul A: Grundlagen der Menschenrechtsbildung
  • Modul B: Grundlagen des Menschenrechtsschutzes
  • Modul C: Die Europäische Dimension der Menschenrechte
  • Modul D: Grundlagen des Menschenrechtsschutzes im Rahmen der Vereinten Nationen
  • Modul E: Verwirklichung der Menschenrechte auf nationaler und lokaler Ebene sowie Menschenrechtspädagogik

 

Zielgruppe: Menschen, die ein vertieftes Verständnis der Menschenrechte erwerben und als MenschenrechtsbildnerInnen oder -koordinatorInnen in ihrem jeweiligen Umfeld tätig werden wollen

Unkostenbeitrag: 1990,- Euro

Information und Anmeldung: Jutta Pollhammer 0316 380 1121 (Uni for Life)

Anmeldeschluss: 14. September 2012

KooperationspartnerInnen: UNI-ETC und Uni for Life

 

Flyer... (pdf)

 

 

(Foto: capl@jeff_wash.edu)

Menschenrechte und das Recht auf Bildung

!!! ACHTUNG !!! ABGESAGT !!! ACHTUNG ABGESAGT !!! ACHTUNG !!!

 

PH-Seminar (142.YN00)

Was sind Menschenrechte? Das Thema Menschenrechte wird entweder als abstrakt oder als globales Thema, mit dem wir wenig zu tun haben, wahrgenommen. Wer denkt schon beim Überqueren der Straße am Zebrastreifen, beim Eintragen der Eigentumswohnung am Grundbuchgericht oder im Physikunterricht an Menschenrechte?
Das Seminar bietet eine Einführung in die Menschenrechte und das Menschenrechtssystem. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Recht auf Bildung. Wie werden Menschenrechte im Schulalltag bewusst und lebendig? Wissenswertes und Praktisches für den Unterricht und die Vermittlung von Menschenrechten – nicht nur in politischer Bildung oder Ethik, sondern für alle Fächer – wird ebenso geboten.

 

Zielgruppe: LehrerInnen der AHS, HS/NMS und PTS

Unkostenbeitrag: 10 Euro

Information: Klaus Starl 0316 380 1538

Anmeldung über PHOnline...

 

Flyer... (pdf)