Kalender September 2011 bis Februar 2012

 

September 2011

19. September 2011 | 15.00 | Meerscheinschlössl | Workshop: Universität in der Menschenrechtsstadt

19. September 2011 | 18.00 | Meerscheinschlössl | Round Table: Universität in der Menschenrechtsstadt

22./23. September 2011 | 11.00 - 18.00/9.00 - 17.00 | ETC Graz | Train the Trainers-Workshop: Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

 

Oktober 2011

3. Oktober 2011 | 13.00 - 19.00 | ETC Graz | Diversity Day 2011: Vielfalt ist Reichtum

5. Oktober 2011 | 10.00 - 13.00 | ETC Graz| Spielworkshop: DAS BOOT IST VOLL im Rahmen der Fairen Woche

5. Oktober 2011 | 18.45 - 20.15 |  ETC Graz | Ringlehrveranstaltung: Einführung in die Menschenrechte (Start)

11. Oktober 2011 | 9.00 - 12.00 | Grazer Burg | Spielworkshop: DAS BOOT IST VOLL im Rahmen des Fairtradetags des Landes Steiermark

12. Oktober 2011 | 17.00 - 18.30|  ETC Graz | Ringlehrveranstaltung: Einführung in die Menschenrechte

12. Oktober 2011 | 18.45 - 20.15 |  ETC Graz | Ringlehrveranstaltung: Einführung in die Menschenrechte

13. Oktober 2011 | 11.00 | BG/BRG Klusemannstraße | Projektpräsentation: Menschen.Rechte.Bildung - Ein Recht auf Menschenrechtsbildung

19. Oktober 2011 | 18.45 - 20.15 |  ETC Graz | Ringlehrveranstaltung: Einführung in die Menschenrechte

 

November 2011

!!ABGESAGT!! Methodik-/Didaktikworkshop: Schau nicht weg! Handeln erlaubt! Antirassistische Menschenrechtsbildung mit Jugendlichen mit Schwerpunkt auf Zivilcourage

9. November 2011 | 17.00 - 18.30|  ETC Graz | Ringlehrveranstaltung: Einführung in die Menschenrechte (Freiheit von Armut)

9. November 2011 | 18.45 - 20.15 |  ETC Graz | Ringlehrveranstaltung: Einführung in die Menschenrechte (Menschenrechte des Kindes)

16. November 2011 | 10.00 - 18.00 | PH Hollabrunn | PH-Seminar: „Hätt‘ ich doch was gesagt ...!“ -Strategien gegen Stammtischparolen

16. November 2011 | 18.45 - 20.15 |  ETC Graz | Ringlehrveranstaltung: Einführung in die Menschenrechte (Menschenrechte der Frau)

23. November 2011 | 18.45 - 20.15 |  ETC Graz | Ringlehrveranstaltung: Einführung in die Menschenrechte (Recht auf Bildung)

30. November 2011 | 18.45 - 20.15 |  ETC Graz | Ringlehrveranstaltung: Einführung in die Menschenrechte (Religionsfreiheit)

 

Dezember 2011

6. Dezember 2011 | 17.30 | ETC Graz | Gespräch: Die Alltäglichkeit des Unfassbaren. Folter im 21. Jahrhundert

7. Dezember 2011 | 9.00 - 17.00 | ETC Graz | Arbeitsgemeinschaft: Einführung in die Menschenrechtsbildung (Modul 1)

7. Dezember 2011 | 17.00 - 18.30|  ETC Graz | Ringlehrveranstaltung: Einführung in die Menschenrechte (Recht auf Gesundheit)

7. Dezember 2011 | 18.45 - 20.15 |  ETC Graz | Ringlehrveranstaltung: Einführung in die Menschenrechte (Menschenrechte in bewaffneten Konflikten)

9. Dezember 2011 | 19.00 | Café Global | Literatur und Musik zum Tag der Menschenrechte: Strom der Freiheit

14. Dezember 2011 | 18.45 - 20.15 |  ETC Graz | Ringlehrveranstaltung: Einführung in die Menschenrechte (Arbeit)

 

Jänner 2012

18. Jänner 2012 | 18.45 - 20.15 |  ETC Graz | Ringlehrveranstaltung: Einführung in die Menschenrechte (Meinungs- und Medienfreiheit)

25. Jänner 2012 | 18.45 - 20.15 |  ETC Graz | Ringlehrveranstaltung: Einführung in die Menschenrechte (Demokratie)

 

Februar 2012

1. Februar 2012 | 9.00 - 17.00 | ETC Graz | PH-Seminar: Mobbing, Bullying und Belästigung in der Schule - Was KANN, DARF und SOLL ich als LehrerIn dagegen tun?

14.-16. Februar 2012 | 9.00 - 17.00 | ETC Graz | Arbeitsgemeinschaft: Einführung in die Menschenrechtsbildung (Modul 2)

!!!ABGESAGT!!!15. Februar 2012 | 9.00 - 17.00 | ETC Graz | PH-Seminar: Schau nicht weg! Handeln erlaubt! Antirassistische Menschenrechtsbildung mit Jugendlichen mit Schwerpunkt auf Zivilcourage !!!ABGESAGT!!!

29. Februar 2012 | 9.00 - 17.00 | ETC Graz | PH-Seminar: Menschenrechte und das Recht auf Bildung

 

 

 

 


Universität in der Menschenrechtsstadt

19. September 2011 | Meerscheinschlössl

 

15.00 WORKSHOP mit WissenschaftlerInnen der Universität Graz

 

18.00 ROUND TABLE

Wolfgang Benedek, Menschenrechtsbeirat der Stadt Graz

Gerhard Draxler, ORF Steiermark

Helga Konrad, Bundesministerin a.D.

Lukas Meyer, Universität Graz

Siegfried Nagl, Bürgermeister der Stadt Graz

Barbara Tiefenbacher, Universität Graz

Moderation: Colette Schmidt, Der Standard

 

10 Jahre Menschenrechtsstadt Graz – Zeit für eine Bestandsaufnahme: Was trägt die Universität zur Menschenrechtsstadt bei? Welche Rolle spielen universitäre Forschung und Lehre in der Zukunft? Wie bringt sich die Universität stärker in den Menschenrechtsstadtprozess ein? In einem Workshop sichten WissenschaftlerInnen die vorhandenen Aktivitäten und Projekte kritisch und zeigen an der Universität vorhandenes Potential und Kompetenzen auf. In einem öffentlichen Round Table mit Publikumsdiskussion diskutieren WissenschaftlerInnen anschließend die Workshopergebnisse mit amtierenden und ehemaligen PolitikerInnen.

 

Eintritt frei!

Information und Anmeldung: Stefanie Regitnig 0316 380 1530

Anmeldeschluss: 15. September 2011

Kooperationspartnerin: die siebente fakultät

 

Flyer... (pdf)

 

 

 

(Foto: ÖGPB)

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

22./23. September 2011 | 11.00 - 18.00/9.00 - 17.00 | ETC Graz

 

Train the Trainers- Workshop

Rahel Baumgartner, Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung

Hakan Gürses, Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung

Die Trainingsmethode sucht Antworten auf Stammtischparolen und bietet einen Übungsraum: Die TeilnehmerInnen üben Argumentationsstrategien und werden ermutigt, zu intervenieren und bei öffentlich geäußerten populistischen Parolen effektiven Widerspruch zu artikulieren. Geübt wird, die eigene Position – auch gegen Widerstände – zu vertreten.

Die TeilnehmerInnen sammeln in einem Brainstorming "Stammtischparolen" – aggressive, ausgrenzende und diskriminierende, schlagwortartig vorgebrachte Äußerungen. In simulierten Gesprächssituationen "am Stammtisch" werden mögliche Reaktionsweisen ausprobiert; die anschließende Analyse und Erarbeitung von Strategien ermöglichen eine Verbesserung der Argumentation auf emotionaler, rhetorischer und inhaltlich-sachlicher Ebene.

 

Zielgruppe: ErwachsenenbildnerInnen, LehrerInnen, MitarbeiterInnen in der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit und von NGOs sowie Interessierte

Unkostenbeitrag: 50 Euro

KooperationspartnerIn: Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung

Der Kurs ist mit 1 ECTS bei der Weiterbildungsakademie zertifiziert.

Information und Anmeldung: Barbara Schmiedl 0316 380 1533

Anmeldeschluss: 15. September 2011

 

Flyer... (pdf)

 

 

(Design: Schmiedl/ETC auf Basis eines Entwurfs von werberaum)

DIVERSITY DAY 2011: Vielfalt ist Reichtum

3. Oktober 2011 | 13.00 - 19.00 | ETC Graz

 

Impulsvortrag

Klaus Starl, ETC Graz


Podiumsdiskussion mit

Julia Hiebler, Wirtschaftskammer Steiermark

Sonja Hiebler, Fa. Anton Paar

Elke Jantscher-Schwarz, Wirtschaftskammer Steiermark

Bernhard Langmann, Land Steiermark/ Personalabteilung

Christina Poppe-Nestler, Arbeiterkammer Steiermark

Sabine Schulze-Bauer, Gleichhandlungsbeauftragte des Landes Steiermark

Klaus Starl, ETC Graz

 

Moderation: Petra Rudolf, ORF Landesstudio Steiermark



Slowdating mit

Daniela Grabovac, Helping Hands

Susanne Prisching,  Regionalanwältin für die Gleichbehandlung von Frauen und Männern in der Arbeitswelt

Siegfried Suppan, Anwalt für Menschen mit Behinderung

Regina Wallner, GEFAS Steiermark

Kurt Zernig, RosaLila PantherInnen

 

In Fachvorträgen und einer Podiumsdiskussion wird die Frage beleuchtet, was die Europäische Union mit der Politik des Diversity Mainstreaming beabsichtigt und wie die Vorgaben in Österreich umgesetzt werden. ExpertInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung diskutieren Problemstellungen zu Vielfalt und Diskriminierung und erläutern die Vorteile von Vielfalt anhand positiver Beispiele („business cases“).
Lösungen häufiger Problemstellungen sind ebenso Thema der Veranstaltung wie Diversity-Modelle und infrastrukturelle Unterstützung, beispielsweise die Zusammenarbeit mit dem Büro der Gleichbehandlungsbeauftragten.
Als absolute Neuheit in diesem Bereich wird die Möglichkeit zum Austausch nicht nur informell am Buffet gegeben sein, sondern auch und vor allem im Rahmen des die Veranstaltung beschließenden Slowdating mit Tischen zu allen sechs Diskriminierungsmotiven.

 

Eintritt frei!

Information und Anmeldung: gleichbehandlung@stmk.gv.at 0316 877 4887

Anmeldeschluss: 29. September 2011

Kooperationspartnerin: Gleichbehandlungsbeauftragte des Landes Steiermark

 

Flyer... (pdf)

 

 

(Design: Vogeltanz)

DAS BOOT IST VOLL

5. Oktober 2011 | 10.00 - 13.00 | ETC Graz

 

Spielworkshop im Rahmen der Fairen Woche

Christopher Jaritz, Spielentwickler

Lukas Lerchner, Spielentwickler

Barbara Schmiedl, ETC Graz

 

Einer wird gewinnen! Oder eine? Egal - jedenfalls haben alle die gleiche Chance ... oder etwa nicht? Während DKT trotz Lokalkolorits im gesellschaftsfreien Vakuum gespielt wird und alle SpielerInnen dieselben Bedingungen vorfinden, sorgen bei DAS BOOT IST VOLL Rollenkarten für Spannung. 

KooperationspartnerIn: Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB), Österreichische HochschülerInnenschaft an der Uni Graz

Information und Anmeldung: Barbara Schmiedl 0316 380 1533

Anmeldeschluss: 29. September 2011

 

Flyer... (pdf) 

 

 

Einführung in die Menschenrechte

ab 5. Oktober 2011 jeweils mittwochs| 18.45 - 20.15 (bei zwei Terminen an einem Tag Start um 17.00 - 18.30) |  ETC Graz

Auf Basis des Handbuchs für Menschenrechtsbildung „Menschenrechte verstehen“ wird auch im WS 2011/2012 wieder die Einführung in die Menschenrechte angeboten. Die Vortragenden der Lehrveranstaltung bieten Einführung und Überblick über die wichtigsten Bereiche des internationalen Menschenrechtsschutzes. Darüber hinaus weist die Lehrveranstaltung besonderen Praxisbezug auf: Die Vortragenden kommen aus verschiedenen Arbeitsbereichen, woraus sich ein fruchtbarer Dialog und erhöhte Praxisrelevanz ergeben. Für einen positiven Abschluss der Lehrveranstaltung sind regelmäßige Vorbereitung auf Grundlage des Handbuches, Mitarbeit sowie eine Hausarbeit notwendig.

Interessierte können zusätzlich das Praktikum zur Einführung in die Menschenrechtsbildung besuchen und neben Grundlagen der Methodik auch ein Zertifikat als MenschenrechtsbildnerInnen erwerben. 

 

Ringlehrveranstaltung und Übung

Mittwoch, 5. Oktober 2011: Einführung in das System der Menschenrechte (Wolfgang Benedek)

Mittwoch, 12. Oktober 2011: Nichtdiskriminierung (Klaus Starl, Daniela Grabovac)

Mittwoch, 12. Oktober 2011: Rechtsstaatlichkeit und faires Verfahren (Matthias Kettemann, Wolfgang Redtenbacher)

Mittwoch, 19. Oktober 2011: Verbot der Folter (Renate Kicker, Friedrich Kicker)

Mittwoch, 9. November 2011: Freiheit von Armut (Barbara Schmiedl, Wolfgang Lambrecht)

Mittwoch, 9. November 2011: Menschenrechte des Kindes (Simone Philipp, Brigitte Pörsch)

Mittwoch, 16. November 2011: Menschenrechte der Frau (Karin Schmidlechner, Elke Lujansky- Lammer)

Mittwoch, 23. November 2011: Recht auf Bildung (Wolfgang Benedek, Werner Lenz)

Mittwoch, 30. November 2011: Religionsfreiheit (Yvonne Schmidt, Driss Tabaalite)

Mittwoch, 7. Dezember 2011: Recht auf Gesundheit (Gerd Oberleitner, Sylvia Groth)

Mittwoch, 7. Dezember 2011: Menschenrechte in bewaffneten Konflikten (Gerd Oberleitner, Siegfried Dohr)

Mittwoch, 14. Dezember 2011: Arbeit (Alexandra Stocker, Marcel Kirisits)

Mittwoch, 18. Jänner  2012 : Meinungs- und Medienfreiheit (Wolfgang Benedek, Thomas Wolkinger)

Mittwoch, 25. Jänner 2012: Demokratie und Recht auf politische Teilhabe (Christian Pippan, Edith Zitz)

 

Information und Anmeldung: Barbara Schmiedl 0316 380 1533, Anmeldung für StudentInnen der Universität Graz über UniGrazOnline

 

Flyer... (pdf)

 

 

 

(Foto: Schmiedl/ETC)

DAS BOOT IST VOLL

11. Oktober 2011 | 9.00 - 12.00 | Grazer Burg

 

Spielworkshop im Rahmen des Fairtradetags des Landes Steiermark

Christopher Jaritz, Spielentwickler

Lukas Lerchner, Spielentwickler

Barbara Schmiedl, ETC Graz

 

Einer wird gewinnen! Oder eine? Egal - jedenfalls haben alle die gleiche Chance ... oder etwa nicht? Während DKT trotz Lokalkolorits im gesellschaftsfreien Vakuum gespielt wird und alle SpielerInnen dieselben Bedingungen vorfinden, sorgen bei DAS BOOT IST VOLL Rollenkarten für Spannung.

KooperationspartnerIn: Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB), Österreichische HochschülerInnenschaft an der Uni Graz

Zielgruppe: LehrerInnen, JugendarbeiterInnen, BibliothekarInnen

Information und Anmeldung: Barbara Schmiedl 0316 380 1533

Anmeldeschluss: 4. Oktober 2011

 

Flyer... (pdf)

 

 

(Foto: Philipp/ETC)

Menschen.Rechte.Bildung. - Ein Recht auf Menschenrechtsbildung

13. Oktober 2011 | 11.00 | BG/BRG Klusemannstraße

 

Projektpräsentation

Wolfgang Benedek, Universität und ETC Graz

Simone Philipp, ETC Graz

NN, SchülerInnen, ProjektmitarbeiterInnen

 

Im Rahmen des Projekts MENSCHEN.RECHTE.BILDUNG befassen wir uns mit der Frage, inwieweit die Ziele der ersten Phase des UNO-Programms für Menschenrechtsbildung, darunter die Stärkung und Achtung der Menschenrechte und Grundfreiheiten, die Sicherstellung der umfassenden Entwicklung der Persönlichkeit und des Gefühls für menschliche Würde und die Förderung von Verständnis, Toleranz und Gleichberechtigung, an AHS erreicht werden.

Dazu führten SchülerInnen der Projektgruppe des BG/BRG Klusemannstraße Interviews mit LehrerInnen, SchülerInnen und DirektorInnen am BG/BRG Pestalozzi, dem BG/BRG Lichtenfels und dem Akademischen Gymnasium.  Die Forschungsarbeiten werden über den Sommer abgeschlossen und die Ergebnisse gemeinsam am BG/BRG Klusemannstraße präsentiert.

 

Flyer... (pdf)

 

 

(DVD SCHAU NICHT WEG/Design Becvar)

Schau nicht weg! Handeln erlaubt! Antirassistische Menschenrechtsbildung mit Jugendlichen mit Schwerpunkt auf Zivilcourage

!!! ACHTUNG !!! ABGESAGT !!! ACHTUNG !!! ABGESAGT !!! 

Methodik-/Didaktikworkshop

Simone Philipp, ETC Graz

Barbara Schmiedl, ETC Graz

Als Ausgangspunkt der Lehrveranstaltung dient der vom ETC in Kooperation mit Helping Hands produzierte Kurzfilm mit dem Titel „Schau nicht weg!“, dem ein rassistischer Übergriff an einer Grazer Schule zugrundeliegt.

Neben grundlegenden Informationen zu Rassismus und Menschenrechten sollen die Teilnehmer/innen in erster Linie ihr didaktisches und methodisches Wissen hinsichtlich dieses Themas vertiefen können. Hierzu beschäftigen sie sich mit verschiedenen Methoden der antirassistischen Bildungsarbeit und Menschenrechtsbildung und erproben in praktischen Übungen, Rollenspielen u. ä. Konzepte für die eigene berufliche Praxis.

 

Zielgruppe: LehrerInnen, Jugend und SozialarbeiterInnen

Unkostenbeitrag: 10 Euro

Anmeldung und Information: Simone Philipp 0316 380 1535

Anmeldeschluss: 28. Oktober 2011

 

Flyer... (pdf)

 

 

(Foto: Mouin M.)

Die Alltäglichkeit des Unfassbaren. Folter im 21. Jahrhundert

6. Dezember 2011 | 17.30 | ETC Graz, Elisabethstraße 50B

 

Gespräch

Manfred Nowak, UN-Sonderberichterstatter über Folter 2004 - 2010

Renate Kicker, Mitglied im Europaratskomitee zur Verhütung von Folter 1997 - 2009

Moderation: Ernst Sittinger, Mitglied der Chefredaktion der "Kleinen Zeitung"

 

Laut Jean Améry kann man Folter nicht beschreiben, ist das körperliche Leid nicht mitteilbar. Sehr wohl sprechen kann man darüber, wie Folter bekämpft und verhütet werden kann - und warum sie trotzdem noch immer angewandt wird.

Manfred Nowak führt ins Thema ein; im Gespräch mit Ernst Sittinger analysiert er die Erfolge und Rückschläge im Kampf gegen diese massivste Menschenrechtsverletzung auf dem Hintergrund seiner Erfahrung als UN-Sonderberichterstatter über Folter. Renate Kicker bringt ihre Erfahrungen mit der präventiven Arbeit des Europaratskomitees zur Verhütung von Folter ein.

 

EINTRITT FREI!

Information: Renate Kicker 0316 380 3414

 

Flyer... (pdf)

 

 

 

(Foto: Gateley)

Strom der Freiheit

9. Dezember 2011 | 19.00 | Café Global, Leechgasse 22

 

Literatur und Musik zum Tag der Menschenrechte

Michael Benaglio und

Gerhard Dinauer lesen aus eigenen Werken und aus Werken von Heinrich Heine, Giconda Belli, Erich Fried, Hermann Hesse und anderen

 

Ronja* (voc) und

Pavel Shalman (viol) sorgen für die musikalische Performance

 

 

Tag der Menschenrechte. Ein denkwürdiger Anlass.

Menschenrechte: Der Gegenpol zu Tyrannis, Unterdrückung, Faschismus. Unzählige wertvolle wissenschaftliche Abhandlungen sind zum Thema verfasst worden. An diesem Abend aber wollen wir die strenge Zucht rationalen Diskurses hinter uns lassen, das Thema der Menschenrechte mit literarischen und musikalischen Zugängen würdigen. Nach den Anstrengungen des Kopfes die kreative Entspannung der Kunst. Menschenrechte bedeuten auch Kunst ohne Bevormundung, sind dionysische Musik, signalisieren Solidarität: Im politischen Kampf für Gerechtigkeit, Chancengleichheit und für eine menschenwürdige Gesellschaft, im künstlerischen Ringen um eine Welt, die sich fern von Zwängen, Leistungsneurosen und Unterdrückungsstrukturen dem Reich der Phantasie und kühner Utopien öffnet.

EINTRITT FREI!

 

KooperationspartnerInnen: Forum Politische Bildung/Forum Club Literatur, Afro-Asiatisches Institut Graz (AAI)

Information: Barbara Schmiedl 0316 380 1533

 

Flyer... (pdf)

 

 

 

(Foto: Schmiedl/ETC)

Menschenrechte verstehen. Einführung in die Menschenrechtsbildung

7. Dezember 2011 | 9.00 - 17.00 | ETC Graz (Modul 1)

14. - 16. Februar 2012 | 9.00 - 17.00 | ETC Graz (Modul 2)

 

Arbeitsgemeinschaft

Barbara Schmiedl, ETC Graz

 

„Menschenrechte verstehen“ umfasst mehr als die bloß kognitive Aneignung von Wissen: Lernen ÜBER Menschenrechte ist in weiten Teilen kognitives Lernen. Lernen FÜR Menschenrechte bedeutet, die Prinzipien der menschlichen Gleichheit und Würde zu verstehen und anzunehmen sowie sich für die Achtung und den Schutz der Rechte aller Menschen einzusetzen.

Der viertägige Kurs bietet im ersten, eher inputorientierten Modul einen theoretischen Einstieg in Grundlagen und Methodik der Menschenrechtsbildung. Das zweite Modul ermöglicht den TeilnehmerInnen durch praktische Übungen und das Ausprobieren selbst erarbeiteter Aktivitäten und Unterrichtseinheiten einen ersten Zugang zur Rolle der Menschenrechtslehrerin/des Menschenrechtslehrers.

 

Zielgruppe: Interessierte mit menschenrechtlichen Basiskenntnissen

Information und Anmeldung: Barbara Schmiedl 0316 380 1533

 

Flyer... (pdf)

 

 

(Foto: Lindner/KennedeineRechte)

Mobbing, Bullying und Belästigung in der Schule - Was KANN, DARF und SOLL ich als LehrerIn dagegen tun?

1. Februar 2012 | 9.00 - 17.00 | ETC Graz

 

PH-Seminar

Heidi Bassin, Friedensbüro Graz

Klaus Starl, ETC Graz

 

Einzelne SchülerInnen oder Gruppen von SchülerInnen werden aus unterschiedlichsten Gründen von anderen ausgeschlossen, belästigt, tätlich angegriffen. Geschieht dies über einen längeren Zeitraum und systematisch, ist der Tatbestand des Mobbing erfüllt. Die Situation beeinträchtigt nicht nur die Opfer in ihrer Entwicklung und Lebensqualität, sie hat auch massive Auswirkungen auf die Persönlichkeit der jungen TäterInnen, auf das Gruppen-, Klassen-, Schul- und Lernklima.

Neben den praktischen Fähigkeiten, mit dem Problem umzugehen, ist für Lehrende auch das Wissen über die Rechtslage und die rechtlichen Konsequenzen erforderlich. Das Seminar behandelt daher die aktuelle Rechtslage in Gesetz und Rechtsprechung, das Haftungsrisiko und die rechtlichen Handlungsmöglichkeiten und -gebote in Zivil-, Gleichbehandlungs- und Amtshaftungsrecht im Kontext Schule.

 

Zielgruppe: LehrerInnen der Sekundarstufe

Unkostenbeitrag: 10 Euro

KooperationspartnerInnen: Pädagogische Hochschule Steiermark/Fort- und Weiterbildung

Information: Klaus Starl 0316 380 1538

Anmeldung: über PHOnline bis 21. September 2011

 

Flyer... (pdf)

 

 

Schau nicht weg! Handeln erlaubt! Antirassistische Menschenrechtsbildung mit Jugendlichen mit Schwerpunkt auf Zivilcourage

15. Februar 2012 | 9.00 - 17.00 | ETC Graz

 

PH-Seminar

Alexandra Stocker, Universität Graz

 

Als Ausgangspunkt der Lehrveranstaltung dient der vom ETC in Kooperation mit Helping Hands produzierte Kurzfilm mit dem Titel „Schau nicht weg!“, dem ein rassistischer Übergriff an einer Grazer Schule zugrundeliegt.

Neben grundlegenden Informationen zu Rassismus und Menschenrechten sollen die Teilnehmer/innen in erster Linie ihr didaktisches und methodisches Wissen hinsichtlich dieses Themas vertiefen können. Hierzu beschäftigen sie sich mit verschiedenen Methoden der antirassistischen Bildungsarbeit und Menschenrechtsbildung und erproben in praktischen Übungen, Rollenspielen u. ä. Konzepte für die eigene berufliche Praxis.

 

Zielgruppe: LehrerInnen der Sekundarstufe

Unkostenbeitrag: 10 Euro

KooperationspartnerIn: Pädagogische Hochschule Steiermark/Fort- und Weiterbildung

Information: Barbara Schmiedl 0316 380 1533

Anmeldung: über PHOnline bis 21. September 2011

 

Flyer... (pdf)

 

 

(Foto: BHAK Mürzzuschlag)

Menschenrechte und das Recht auf Bildung

29. Februar 2012 | 9.00 - 17.00 | ETC Graz

 

PH-Seminar

Klaus Starl, ETC Graz

 

Was sind Menschenrechte? Das Thema Menschenrechte wird entweder als abstrakt oder als globales Thema, mit dem wir wenig zu tun haben, wahrgenommen. Wer denkt schon beim Überqueren der Straße am Zebrastreifen, beim Eintragen der Eigentumswohnung am Grundbuchgericht oder im Physikunterricht an Menschenrechte?

Das Seminar bietet eine Einführung in die Menschenrechte und das Menschenrechtssystem. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Recht auf Bildung. Wie werden Menschenrechte im Schulalltag bewusst und lebendig? Wissenswertes und Praktisches für den Unterricht und die Vermittlung von Menschenrechten – nicht nur in politischer Bildung oder Ethik, sondern für alle Fächer – wird ebenso geboten.

 

Zielgruppe: LehrerInnen der Sekundarstufe

Unkostenbeitrag: 10 Euro

KooperationspartnerIn: Pädagogische Hochschule Steiermark/Fort- und Weiterbildung

Information: Klaus Starl 0316 380 1538

Anmeldung: über PHOnline bis 21. September 2011

 

Flyer... (pdf)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VORSCHAU: PH-Seminare im April und Mai

PH-Seminar „Hätt‘ ich doch was gesagt ...!“ -Strategien gegen Stammtischparolen, 12. April 2012, 14.30 - 17.45, ETC Graz

PH-Seminar Menschenrechtsspaziergang – Stadtrundgang zu menschenrechtlich relevanten Orten in Graz, 14. Mai 2012, 14.00 - 17.30, Treffpunkt: Forum Stadtpark